Towers Watson und Willis haben fusioniert. Besuchen Sie uns unter willistowerswatson.de

Willis hat umfangreiche Erfahrung in der Arbeit mit Wartungs-, Reparatur- und Überholungsbetrieben (Maintenance, Repair, Overhaul) in der Raumfahrt. In vielen Fällen werden solche Leistungen von Eigenbetrieben der Luftlinien oder Luftfahrzeugbetreibern erbracht. Diese Leistungen werden häufig auch anderen Betreibern angeboten. Es kommt jedoch immer wieder vor, dass Luftlinien mit unabhängigen Dritten MRO-Verträge ad-hoc oder auch langfristig schließen, weil es für kleine oder mittelgroße Luftlinien wirtschaftlicher ist, als eigene Betriebe/ Werkstätten vorzuhalten.

Risikofaktoren

Die besondere Kombination von Risiken macht die Allgemeine Haftpflichtversicherung für MRO-Betriebe ungewöhnlich. Eine weitreichende Analyse möglicher Gefahrenpotentiale ist hier erforderlich, wie zum Beispiel:

  • Schaden am Luftfahrzeug während es sich beim MRO-Unternehmen in Bearbeitung, unter dessen Aufsicht und Kontrolle befindet, entweder am Boden oder während eines Testfluges
  • Schaden an Komponenten während der Bearbeitung im Betrieb des MRO-Unternehmers
  • Mangelhafte Arbeit, die ein Versagen eines Teils oder Systems in einem in der Luft befindlichen Luftfahrzeug verursacht, nachdem das Luftfahrzeug an den Kunden / die Luftlinie zurückgegeben wurde
  • Personenschaden beim Kunden oder anderem Personal während eines Aufenthaltes im MRO-Betrieb.

Häufig arbeiten unabhängige MRO-Betriebe im militärischen Bereich. Auch Militär-organisationen haben erkannt, dass externe, kommerzielle Unternehmen besser in der Lage sind, bestimmte Arbeiten auszuführen. Dazu gehören zum Beispiel Grundüberholungen oder Änderungen mittels spezieller Einrichtungen, im Vergleich zur Militäreinheit, die Personal und Hilfsmittel zur Eigenausführung erst abstellen müsste. Es bestehen dort die gleichen Risiken, aber sie wiegen etwas weniger schwer, weil das Luftfahrzeug nicht in eine kommerzielle Nutzung der Zivilwelt zurückkehrt.

Expertenwissen von Willis

Willis arbeitet mit den MRO-Unternehmen zusammen, um die praktikabelsten Lösungen zu finden und dabei gleichzeitig idealen Versicherungsschutz zu den günstigsten Konditionen zu erreichen. Auch wenn es wahrscheinlich ist, dass es nur eine relativ kleine Anzahl an Schadensfällen gibt, ist der Katastrophenfall nicht außer Acht zu lassen. Ein Teil dieser Abschätzungsarbeit kann durch eine Betriebsüberprüfung vorgenommen werden – Willis beschäftigt unabhängige Berater, die für eine Auswahl an Risikomanagementleistungen zur Verfügung stehen. Dies erstreckt sich von Sicherheitsüberprüfungen auf der Rampe und Vertragsrisiko-Überprüfung bis hin zu umfassenden Betriebsuntersuchungen hinsichtlich aller Risiken, denen ein MRO-Unternehmen als kommerzielle Einheit ausgesetzt sein kann. Durch die intensive Zusammenarbeit mit unseren Kunden, können wir dazu beitragen, dass Risiken genau spezifiziert und ideal vermarktet werden.

Wussten Sie schon…?

Wussten Sie eigentlich schon, dass Willis der Rückversicherungs-Makler für die unglückselige Hindenburg war, dem deutschen Zeppelin, der 1937 explodierte?