Towers Watson und Willis haben fusioniert. Besuchen Sie uns unter willistowerswatson.de

Brandverhütung, Brandschutz

Zu den Brandschadenrisiken gehören Feuer- und Explosionsgefahren. Das Feuerrisiko umfasst die Lagerung oder Verwendung brennbarer Stoffe (Brennstoff, Lösungsmittel, Bauholz, Verpackung etc), sowie das Brandrisiko von Büros, Lagergebäuden, Fabriken etc. Explosionsrisiken bestehen bei Lagerung und Verwendung von Gasen, flüchtigen Substanzen und explosiven Materialien sowie durch Staubentwicklung.

Wir helfen unseren Kunden Feuer- und Explosionsrisiken zu identifizieren und zu bewerten. Weiterhin unterstützt Willis Brände und Explosionen zu verhindern oder zu mindern. Wir können Gebäudebesichtigungen durchführen, Brandschutz- und Notfallpläne überprüfen und technische Lösungen entwickeln.

Sicherheit - für Immobilien, Kraftfahrzeuge, Informationen, Menschen

Sicherheitsrisiken bestehen überall dort, wo sich wertvolle Dinge befinden, die leicht entfernt oder zerstört werden können. Dazu gehören: Bargeld, wertvolle Vorräte (Zigaretten, Alkohol, elektronische Artikel, etc.), Computer und bewegliche Sachen (Fahrzeuge, Werkzeuge, Kräne, Erdbewegungsmaschinen). In der heutigen Welt der Elektronik sind Datensicherheit und der Zugang zu Datenverarbeitungssystemen ebenfalls bedroht. Diebstähle können von Mitarbeitern oder Dritten begangen werden.

Unsere Mitarbeiter können vorhandene Verfahren überprüfen, hinsichtlich risikomindernder Aktivitäten beraten und dabei unterstützen, optimierte Einrichtungen oder Systeme zu schaffen. Außerdem können wir einzelne Personen oder Personengruppen schulen um das Risikomanagement zu verbessern.

Naturkatastrophen - Wetter, Erdbeben

Zu den Naturkatastrophen gehören u.a. Überschwemmungen, Stürme, Waldbrände, Erdrutsche und Erdbeben.

Willis kann seine Kunden dabei unterstützen, die Schwere solcher Risiken zu beurteilen. Wir können außerdem hinsichtlich der Maßnahmen beraten, die die Folgen solcher Katastrophen mindern könnten. Hierzu gehören entsprechende Bewertung von Gebäuden und Anlagen sowie die Ausarbeitung von Katastropheneinsatzplänen.

Nachbarschaftsgefahren - Explosionen, Brände, Vergiftungsrisiken, Umweltverschmutzung

Zu Gefahren, die von benachbarten Unternehmen, Gebäuden oder Grundstücken ausgehen können, gehören: potentiell gefährliche Tätigkeiten in der Nachbarschaft (z.B. Verwendung oder Lagerung von Gefahrgut oder ungewöhnlich hohe Brandgefahr); Verunreinigung von gemeinsam genutzten Wasservorräten (Grundwasser, Flüsse, Reservoire); Sperrung von Zugängen zu Grundstücken etc.

Willis kann seinen Kunden helfen, diese Risiken abzuschätzen und Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Wir können die Aktivitäten in der Nachbarschaft bewerten, um potentielle Risiken zu identifizieren, Schutzmaßnahmen entwickeln und Katastropheneinsatzpläne einführen.

Umweltrisiken

Umweltrisiken können rechtliche und finanzielle Folgen haben und rufschädigend sein. Sie entstehen beim Gebrauch von Ressourcen und bei der Ableitung unerwünschter Rückstände in die Luft, das Erdreich oder Wassergebiete. Lärm- und Vibrationsschäden entstehen durch den Gebrauch von Maschinen und Immobilien, die Lärm oder Vibrationen erzeugen (z.B. Sportstadien).

Zu den hauptsächlichen Ursachen von Umweltrisiken gehören:

  • Emissionen von industriellen Prozessen
  • Emissionen von Feuerstätten (Kesselanlagen, Öfen, Heizgeräte)
  • Transport von Rohstoffen und Fertigwaren
  • Wasserverunreinigung durch unfallbedingte Flüssigkeitsfreisetzung
  • Ausfluss von verunreinigtem Wasser (Kühl-, Reinigungs- und Waschwasser)
  • Lärm von mechanischen Geräten und Fahrzeugen
  • Entsorgung von Abfällen und festen Abfällen (Neben- und Fehlerzeugnisse, Ölabfälle)
  • Fäkalien
  • biologische Verschmutzung/Abfälle
  • Radioaktive Abfälle.

Wir können unseren Kunden helfen, Umwelt- und Verschmutzungsgefahren auf den Grundstücken zu erkennen. Solche Untersuchungen werden häufig als Teil einer Due-Diligence-Prüfung bei Verkauf oder Kauf von Grundstücken vorgenommen. Die Studien beginnen üblicherweise mit Grundstücksinspektionen und Datenüberprüfungen (Phase 1 der Due-Diligence-Prüfung) und können sich auch auf umfassende Entnahmen von Proben des Grundstücks und entsprechenden Analysen erstrecken (Phase 2 der Due-Diligence-Prüfung).

Wir können hinsichtlich der Sanierung verseuchter Grundstücke beraten, entweder unabhängig von einer Due-Diligence-Prüfung oder im Nachgang dazu. Wir beraten unsere Kunden darüber, wie gesetzliche Umweltschutzvorschriften erfüllt werden können und wie man den Erwartungen der Beteiligten entspricht. Wir helfen, passende Technologien auszuwählen, um Umweltrisiken zu minimieren und bei der Entwicklung von Umweltstrategien sowie der Erstellung von Umweltberichten.

Wussten Sie schon…?

Wussten Sie eigentlich schon, dass Willis der Versicherungsmakler für das Mondfahrzeug, liebevoll "Mond-Buggy" genannt, war?